Qubo Logo

Epoxidharz - Privat & Gewerbe

Vereint Eleganz und Funktionalität zu einem System.

Epoxidharz in verschiedenen Farben und Formen

Epoxidharz im Wohnbereich

Individuelle Designböden aus Epoxidharz für Ihr Eigenheim-
wohnlich und modern

Immer häufiger wird nach soliden, fugenlosen und dauerhaften Lösungen in Neubauten sowie in Bestandsimmobilien gesucht. Dabei entscheiden sich Immobilienbesitzer oftmals für eine Epoxidharzbeschichtung. In Bädern sieht sie nicht nur edel aus, sondern überzeugt mit ihren positiven Eigenschaften. Die glatte Oberfläche ist hygienisch und leicht sauber zu halten. Epoxidharze sorgen nicht nur für eine zuverlässige Versiegelung, sondern auch für eine Vermeidung von Wasserschäden.
Epoxidharz wird auch verwendet, um dreidimensionale Böden zu erstellen. Dazu werden Pigmente hinzugefügt, die mit einer Rakel schlierenförmig und künstlerisch verteilt werden. Auf diese Weise lassen sich auch marmorierte Flächen erzeugen. 3D-Böden können auch herstellt werden, indem man dreidimensionale Bodenaufkleber mit Epoxidharz laminiert.
Eine weitere Möglichkeit, um Fußböden vor Kratzern zu schützen, besteht darin, bestehende Fliesen, Parkett oder Laminat mit Epoxidharz zu versiegeln.

Wohnung mit Kind und Mama Illustration
Autohaus

Epoxidharz in Garagen

Optisch und funktional eine ideale Kombination: Epoxidharzböden für Garagen

In Garagen und Kellerräumen befinden sich meistens unattraktive Betonböden. Diese sind zum einen anfällig für Bruchschäden und Flecken. Durch ihre mangelnde Dichtigkeit können sie nicht langfristig vor Feuchtigkeit und den damit verbundenen Folgeschäden schützen. Zum anderen bieten sie kaum die Möglichkeit, ein gepflegtes Fahrzeug oder eine gut ausgestattete Werkbank adäquat in Szene zu setzen.
Mit unseren 2K-Epoxidharzböden lässt sich eine vollständig wasserdichte Bodenbeschichtung erstellen. Diese ist robust und widerstandsfähig, sodass sie auch der Belastung durch das Befahren standhält.

Epoxidharzböden in Industriehallen

Robuster Untergrund aus Epoxidharz für Industrie, Handel und Gewerbe

Die strapazierfähigen Epoxidharzbeschichtungen eignen sich hervorragend für handwerkliche und industrielle Arbeitsflächen. Schwere Maschinen und Schwerlastregale lassen sich bedenkenlos aufstellen. Für Lagerräume und Labore bilden sie die ideale Lösung, da Epoxidharz die Oberfläche resistent gegen Staub und Chemikalien macht.

Industrie Illustration

Gebündeltes Wissen über Epoxidharz

Unser Qubo®️ Epoxidharzboden besteht allgemein aus drei Schichten. Die unterste Schicht ist eine Grundierung in der gewünschten Bodenfarbe, die etwaige Unebenheiten ausgleicht. Auf diese nun gleichmäßigen Grundlage wird die eigentliche Bodenschicht aus Epoxidharz aufgetragen, die neben der gewünschten Farbe mit Pigmenten und Effekten aufgewertet werden kann. Zuletzt wird eine Siegelschicht aufgetragen, um den Boden vor Kratzern zu schützen und wahlweise ein glänzendes oder seidenmattes Finish zu erzeugen.

Jede der aufgetragenen Schichten ist nach einer Aushärtezeit von 24 Stunden begehbar. Je nach vorhandenem Untergrund können zusätzliche Vorbereitungsschritte notwendig sein, sodass der fertige Boden nach 3-4 Tagen voll begehbar ist. Vollständig ausgehärtet und maximal belastbar ist das Epoxidharz nach 7 Tagen

Allgemein sind herkömmliche Estrichböden als Untergrund für unser Qubo®️ Epoxidharz geeignet. Zusätzlich können vorhandene Fliesen überarbeitet werden, wenn diese entsprechend vorbehandelt werden.

Eine Beschichtung aus Qubo®️ Epoxidharz zeichnet sich durch die äußert geringe Aufbauhöhe von nur 2-3mm aus.

Grundsätzlich kann eine große Auswahl von Farben auf Kundenwunsch zur Verfügung gestellt werden. Die Gestaltungsmöglichkeiten erweitern sich dabei durch die Möglichkeit, Partikel für Metallic- und Glitzereffekte einzustreuen.

Nein, alle unsere Bodensysteme sind lösemittelfrei.

Ein Epoxidharzboden entsteht in drei Schritten, auf die jeweils ein Tag Trocknungszeit folgt. Am ersten Tag wird der Untergrund vorbereitet und mit einer Grundierungsschicht versehen. Am zweiten Tag entsteht die Dekorschicht. Am dritten Tag folgt die Versiegelung.

Der letzte Schritt bei der Erstellung eines Epoxidharzbodens ist das Auftragen der Versiegelung. Dieses Siegel kann auch rutschhemmend gestaltet werden. Für spezielle Anforderungen bezüglich der Rutschhemmklasse sprechen Sie uns einfach im Vorfeld an.

FAQ

Details und Fakten, Kennzahlen und Erläuterungen – Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren Qubo® Beschichtungssystemen. Sollten noch Einzelheiten ungeklärt bleiben, sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern persönlich und zeitnah.